Programm 5. PGA-PflegeKongress

Stand 05.02.2018

Ab 07:45 Uhr: Einlass und Anmeldung zum Kongress


08:30 Uhr: Eröffnung des Kongresses
Begrüßung der Ehrengäste, der Vortragenden und der TeilnehmerInnen mit dem Eröffnungsfilm


09:00 Uhr: Helmut Pichler „STEINZEIT – Expedition Neuguinea“
„Wenn ich es nicht selbst gesehen hätte, würde ich nicht glauben, dass Menschen heute noch so leben wie in der Steinzeit“, sagt der Gosauer Helmut Pichler. Insgesamt drei Monate lang war er in entlegenen Regionen Neuguineas unterwegs. In seinem neuen Bild & Film Abenteuer erzählt er – begleitet durch beeindruckende Fotos und Filmszenen – von Naturvölkern, ihrem Überleben im Dschungel und urzeitlichen Tieren.
Helmut Pichler bereiste schon mehr als 150 Länder, Seine Erlebnisse auf der „Expedition Neuguinea“ zählen für ihn zu den extremsten persönlichen Erfahrungen. So trifft er im Landesinneren Neuguineas in sechs kleinen Siedlungen auf Menschen, die nie zuvor einen Weißen gesehen hatten. „ Diese Ureinwohner kennen weder Besteck noch Kochtopf oder Teller. Sie ernähren sich ausschließlich von dem, was die Natur hergibt – roh oder am offenen Feuer zubereitet.“


10:40 Uhr: Pause


11:00 Uhr: 5 Vorträge zur freien Wahl
(eine zeitliche Einteilung ist noch nicht abgeschlossen, zum Teil wird noch an der Themenfindung gefeilt, exakte Titelnennung innerhalb der nächsten 14 Tage). Auf vielfachen Wunsch wurde die Vortragszeit inklusive Fragenrunde von 50 Minuten auf 60 Minuten erhöht.

Christian Palle – „Medikamentensicherheit“
Elisabeth Gerlich-Kretzer –  „Ganz schön ausgeschlafen!“ Erholung durch verbesserte Schlafqualität und Powernapping
Manfred Konlechner – „Ethik und Moral, du Arschloch!“
Peter Jaksch – „Mit transplantierter Lunge auf den Kilimandscharo – eine Expedition“
Margit Ernst – „Anstalt öffentlichen Rechts – die neue Unternehmensform und ihre Konsequenzen“
Dorfmeister Günter – „Aktuelles in der Personalplanung“
Aileen Hahn – „Pflege und Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit spezifischen psychosozialen Bedürfnissen“
Krumpel Albert – „Das Intensivtagebuch“
Brigitte Leicht – „Sustain Demenz“
Christina Berndt – „Resilienz“


12:00 Uhr: Mittagspause


12:30 Uhr: Saliya Kahawatte „Allen Widerständen zum Trotz“
Etliche Hürden musste Saliya in seinem Leben nehmen. Mit 15 Jahren verliert er über Nacht 90 Prozent seines Sehvermögens. Getrieben von seinem Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben, gelingt es ihm, trotz seiner hochgradigen Sehbehinderung in der Welt der Sehenden zu bestehen. Durch bloßes Zuhören schafft er das Abitur auf der Regelschule, absolviert eine Ausbildung zum Hotelfachmann und macht Karriere in der  Hotellerie und Gastronomie. Jahrelang verschweigt er dabei seine Behinderung und zahlt dafür einen hohen Preis. Erst als er lernt, seine Behinderung zu akzeptieren, ist er wirklich im Leben angekommen. 2009 erscheint seine Autobiografie „Mein Blind Date mit dem Leben“, 2017 findet seine bewegende Geschichte auch Einzug in unsere Kinos. Durch seinen anschaulichen Erzählstil bewegt Saliya Menschen dazu, sich im Alltag und Beruf offener und kreativer mit der eigenen Haltung auseinanderzusetzen und sich bestenfalls neu auszurichten.


13:45 Uhr: Pause


14:00 Uhr: 5 Vorträge zur freien Wahl
(eine zeitliche Einteilung ist noch nicht abgeschlossen, zum Teil wird noch an der Themenfindung gefeilt, exakte Titelnennung innerhalb der nächsten 14 Tage). Auf vielfachen Wunsch wurde die Vortragszeit inklusive Fragenrunde von 50 Minuten auf 60 Minuten erhöht.


15:00 Uhr: Pause


15:15 Uhr: Pim van Lommel und Sabine Mehne „Endloses Bewusstsein. Neue medizinische Fakten zur Nahtoderfahrung.“
„Das Bewusstsein hört nach dem Tod nicht auf zu existieren – es besteht weiter und ist unabhängig von Gehirnfunktionen.“
Das ist die These, die der holländische Kardiologe Pim van Lommel in der weltweit ersten wissenschaftlichen Langzeitstudie mit 344 Patienten, die einen Herzstillstand überlebt hatten, erforscht hat. Diese ganz anderen Ergebnisse über Leben und Tod, als sie in der herkömmlichen medizinischen Auffassung üblich sind, wird er vorstellen.
Ergänzend wird Sabine Mehne über ihre eigene Nahtoderfahrungen berichten: Erlebnisse mit dem Licht, ein Lebensrückblick, ein Bewusstsein jenseits von Zeit und Raum, ohne die Enge des physischen Körpers haben ihr Leben nachhaltig verändert.


17:00 Uhr: Ende

 

Download:
Vorläufiges Programm 5. PGA PflegeKongress